SC 28 Nordwalde e.V.

Mühlenweg 2
48356 Nordwalde
Tel. 02573 979528
info@sc-nordwalde.de

Am Samstag hatten beide Jugendmannschaften der Badmintonabteilung des SC 28 Nordwalde in der Bezirksklasse zwei schwere Auswärtsspiele. Für beide Mannschaften ging es darum, sich in der Tabellenspitze weiter zu behaupten und die Kookkurrenz auf Abstand zu halten und beide mussten auf Leistungsträger verzichten.

Die erste Jugendmannschaft musste zu den Sportfreunden vom SC Hörstel und konnte nur mit einer Damen antreten, Clara Tan war krank. Die beiden Jungendoppel mit Kevin Aydin/Tjard Heinze und Leon Ilge/Justus Tenhaken konnten in ihren Spielen absolut überzeugen und gewannen ihre Sätze zum Teil einstellig. Auch in den drei Jungeneinzeln ließen die drei nichts anbrennen und zeigten den Hörstelaner wer in der Tabelle oben steht. Tjard Heinze (21:14/21:17), Kevin Aydin (21:8/21:12), Justus Tenhaken (21:14/21:18). Das Mädchendoppel wie auch das Mädcheneinzel ging an Hörstel. Im Gemischten Doppel mit Josie Zeibig/Leon Ilge wurde es noch einmal spannend, nach dem die beiden Nordwalder den ersten Satz zu 18 gewinnen konnten, verloren sie den zweiten zu 19. Im dritten und entscheidenden Satz, gab es die ganze Zeit ein Kopf an Kopfrennen, das am Ende glücklich für Nordwalde zu 19 entschieden wurde. Mit diesem Sieg festigt die Mannschaft den dritten Tabellenplatz.

Die zweite Jugend war zu Gast beim TV Datteln. Da Philip Scholthaus fehlte, wäre  man mit einem Unentschieden schon sehr zufrieden gewesen. Das Mädchendoppel mit Franziska Lülf/Victoria Südbeck (21:15/21:10) war als sicherer Punt eingeplant, so kam es auch, ebenso das Mädcheneinzel mit Victoria Südbeck (21:18/21:11) Das erste Jungeneinzel mit Bastian Koberg lief besser als erwartet für Bastian (21:15/21:12). Die beiden Jungendoppel mit Bastian Koberg/Jon Schürmann und Philip Herz/Florian Nellessen gingen leider beide an Datteln. Auch das zweite Einzel mit Philip Herz, trotz einer sehr guten Leistung. Das gemischte Doppel mit Franziska Lülf/Jon Schürmann gewann überraschend deutlich und das Unentschieden war bereits gesichert. Jetzt aber kam die große Stunde von Lukas Klipsch. Im ersten Satz noch hoffnungslos unterlegen, wurde er durch geschicktes Coaching im zweiten Satz neu eingestellt und gewann, zur Überraschung aller, den zweiten und dritten Satz und somit beiden Punkte für Nordwalde. Damit steht die Mannschaft jetzt auf dem zweiten Tabellenplatz.

Zum Seitenanfang