SC 28 Nordwalde e.V.

WIR BEWEGEN NORDWALDE


Letzte News

Jugendtrainer Tischtennis gesucht

Unser Jugendtrainer steht ab 01.02.2024 leider nicht mehr zur Verfügung. Wir suchen daher zeitnah, spätestens zum 01.02.2024, einen Nachfolger, der Spaß am Training mit Kindern und Jugendlichen hat und die vorhandene Gruppe (aktuell ca. 14 Teilnehmer/Innen im Alter von 9 bis 18 Jahren) mit Engagement weiterführt. Gespielt wird freitags in der Gangolfhalle von 17:30 – 19:00 Uhr (in den Ferien findet kein Training statt). Es handelt sich um eine Übungsleitertätigkeit, wobei ein Trainer- oder Übungsleiterschein ist nicht zwingend erforderlich ist. Dieser kann bei Interesse erworben werden. Die Kosten hierfür werden vom SCN übernommen. Falls wir Dein Interesse geweckt haben oder du jemand kennst, der in Frage kommt, melde Dich einfach bei Tobias unter 01573-6995379 oder per Mail bei Dirk unter wlodirk@web.de. Wir freuen uns auf Dich! SC Nordwalde / Abteilung Tischtennis
14. Dez. 2023 um 07:31 Uhr

Relegationswettkampf Münsterlandliga

Mit gemischten Gefühlen reisten die Gerätturnerinnen der dritten Mannschaft des SC Nordwalde am Samstag zum Relegationswettkampf um den Verbleib in der Münsterlandliga 2 nach Mettingen. In der Woche vor dem Vergleich musste neben dem Ausfall von Kiki Nagel auch die krankheitsbedingte Absage von Antonia Clemens verkraftet und aufgefangen werden. Dies stellte die junge Mannschaft bestehend aus Kristina Kozubov, Arina Kröker, Charlotte Barthel, Charlotte Göcke sowie Annika Korban und Mona Karram vor eine große Herausforderung. Am Sprung und Barren traten nur drei statt vier Turnerinnen an. Am Balken kam die 9jährige Annika Korban zum Einsatz, die am Wochenende zuvor noch an den Westfälischen Nachwuchsmeisterschaften teilgenommen hatte. Für ihre sturzfreie Übung erhielt sie 11,95 Punkte und rangierte damit im vorderen Bereich des gesamten Klassements. Die meisten Zähler erreichte SCN 3 am Boden. Hier gelangen Kristina, Arina, Charlotte B. und Mona saubere Übungen mit neu erlernten akrobatischen Serien. Charlotte Barthel (2013) turnte im Rahmen dieses Mannschaftswettkampfs ihren ersten Vierkampf im Leistungsklassen-Bereich. Knapp 39 Punkte trug allein sie zum Mannschaftsergebnis von 117,80 Zählern bei. Mit dieser Punktzahl erreichte SCN 3 den 7. Platz der Relegation und einen Startplatz in der Münsterlandliga 3 in der Saison 2024. Die mitreisenden Trainerinnen Mucki Korban und Leonie Peters freuten sich über den Zusammenhalt und die spontane Einsatzbereitschaft im Team. Als Kampfrichter waren Greta Enkrodt, Sarah Junge und Andrea Niendieck im Einsatz.
20. Nov. 2023 um 16:03 Uhr

Westfälischer Vergleich im Nachwuchsbereich

Bad Oeynhausen hieß am Samstag das Ziel für die Nachwuchsturnerinnen Annika Korban, Nele Borgmeier, Jana Brüggemann und Lara Otte mitsamt ihrer Trainerin Mucki Korban, Trainerin Darja Winkel, Kampfrichterin Petra Hinterding sowie Eltern, Geschwistern, Fans und Freunden. Das AK 8-Trio Nele, Jana und Lara präsentierten sich – anders als noch im Frühjahr – in der anspruchsvolleren Leistungsklasse, wohl wissend, dass in dieser die Konkurrenz aus den Leistungsstützpunkten und Turntalentschulen stark auftreten würde. Der Startschuss fiel am wenig geliebten Schwebebalken mit leicht unsicheren Beiträgen, die hinter den Trainingsleistungen zurückblieben. Die Choreografien am Boden hingegen gelangen gut, die höchste Wertung erzielte Jana Brüggemann, während sich Nele Borgmeier und Lara Otte ein Kopf an Kopf-Rennen lieferten. Auch am Sprung war Mucki mit ihren Schützlingen rundum zufrieden, so dass beschwingt der Wechsel zum Barren erfolgte. Hier wurde die geforderte Kippe noch durch einen Aufschwung ersetzt, aber die ansonsten blitzsauberen Vorträge brachten hervorragende 11,3 Punkte für Jana, 11,9 Zähler für Lara und eine Zwölferwertung für Nele. In der Summe platzierten sich die Mädchen im guten Mittelfeld des starken Gesamtklassements und bestätigten ihre Leistungssteigerung der letzten Wochen. Annika Korban stellte sich der Konkurrenz der Neunjährigen und vollbrachte ein kleines Feuerwerk am Balken. Einem gelungen Bodenauftritt folgte ein ansehnlicher Sprung sowie ein souveräner Barrenvortrag inklusive der geforderten Kippe, was in der Endabrechnung großartige 53,05 Gesamtzähler und den ersehnten 2. Platz auf dem Podium einbrachte. Mit 1,65 Punkten Abstand auf Rang 3 fehlten lediglich 7 Zehntel zum Sieg. Nun geht es für den Nachwuchs in die Winterpause und es gilt, den guten Weg konstant fortzusetzen, intensiv an den anspruchsvollen Elementen der nächsten Altersklasse zu arbeiten und im nächsten Jahr erneut „westfälisch mitzumischen“.
13. Nov. 2023 um 12:04 Uhr

Little Fee Cup 2023

Nicht Halloween, sondern ein rosaroter Mädchentraum stand mit dem Little-Fee-Cup am Sonntag für die jüngsten SCN-Turnerinnen auf dem Programm – ein wunderbarer Einladungswettkampf der KTV Bielefeld, welcher jedes Jahr auch über die westfälischen Grenzen hinaus enormen Zuspruch findet. Krönchen und Zepter statt Pokale und Medaillen, ein Schloss, Blumen und Kronen-Deko in der Turnhalle – die Organisatoren haben einmal mehr für einen zauberhaften Rahmen gesorgt. Für die jüngsten, gerade sechs Jahre alten Turnerinnen war das genau die richtige Umgebung, um erste Wettkampferfahrungen zu sammeln. Tilda Brüggemann, Meliha Kayranci und Hannah Löbbert kamen unter den aufmerksamen Augen von Andrea Niendieck gut durch ihre Übungen und freuten sich über eine Urkunde und ein Wettkampf-T-Shirt. Die Siebenjährigen Marlena Sloot, Lena Lukin, Marie Fastermann und Lolle Bölscher gaben an diesem Tag ebenfalls ihr Wettkampfdebut. Begleitet von ihrer Trainerin Marah Jebanesan wurden auch sie zum Abschluss mit dem heißbegehrten Prinzessinnen-Shirt belohnt. Das Nordwalder Trio der Achtjährigen nahm dieses Event unter anderem als Test für den nächsten WTB-Nachwuchswettkampf, welcher am 11. November ausgetragen wird. Viele Elemente setzten Nele Borgmeier, Jana Brüggemann und Lara Otte schon hervorragend um und Trainerin Mucki Korban weiß nun, an welchen Schwachstellen es in den kommenden beiden Wochen noch zu arbeiten gilt. Annika Korban stellte sich der Konkurrenz in der AK9 und konnte besonders am Balken überzeugen. Trotz Sturz erturnte sie an diesem Gerät eine der höchsten Wertungen und blickt nun ebenfalls mit Spannung der westfälischen Begegnung in Bad Oeynhausen entgegen. Als Kampfrichterinnen fungierten für Nordwalde Sarah Junge und Johanna Michel, welche mit guten Nerven ihre zusätzlichen Kenntnisse im AK-Bereich unter Beweis stellten.
02. Nov. 2023 um 06:14 Uhr

Klassenerhalt in der Oberliga!

Am Samstag hieß es „auf zur Endrunde im westfälischen Oberhaus“ für das Nordwalder Oberligateam. Nachdem die junge und ganz neue Nordwalder Formation in Oerlinghausen noch mit dem Podium liebäugelte, mussten sie in Birkelbach am Balken Federn lassen, so dass im letzten Durchlauf in Greven der direkte Klassenerhalt im Fokus stand. Verzichten mussten die Nordwaldrinnen aufgrund ihrer Verletzung mit Pauline Hanke leider auf eine der Leistungsträgerinnen der Mannschaft, welche ihre Kolleginnen aber aktiv durch den Wettkampf begleitete. Ida Kutsche, Sarah Junge, Andrea Niendieck, Elisa Henke und Darja Winkel in ihrer Doppelfunktion als Trainerin und Turnerin freuten sich zudem, mit Anne Löbbert und Greta Enkrodt zwei Teammitglieder nach einem einjährigen Auslandsaufenthalt wieder in ihren Reihen begrüßen zu können. Das Eingangsgerät, den Barren, absolvierte das Team erfreulicherweise mit Platz 3. Am anschließenden Balken gab es Höhen und Tiefen – zwei sehr guten und hohen Wertungen standen aber auch zwei Übungen mit Stürzen gegenüber - 34,7 Gesamtpunkte bedeuteten hier das Mittelfeld. Den Boden wiederum beendete das Team in der Mannschaftswertung mit Rang 4 und der abschließende Sprung brachte ebenfalls den 4. Platz im Gesamtklassement. So freute sich der SC Nordwalde mitsamt den mitgereisten Fans, Freunden, Trainingskolleginnen und Familien über einen großartigen 4. Platz und den daraus resümierenden direkten Klassenerhalt im westfälischen Oberhaus. Andrea Niendieck und Sarah Junge glänzten außerdem in der inoffiziellen Einzelwertung und sorgten für ein weiteres Highlight. „Nun legen wir den Fokus auf 2024“ resümierte Trainerin Darja Winkel und kündigte damit schon die künftigen Trainingsarbeiten an. Als Kampfrichterinnen fungierten ein weiteres Mal Kathi Detzel und Petra Hinterding.
23. Okt. 2023 um 07:03 Uhr

Rückrunde Münsterlandliga

Für die zweite und dritte Mannschaft der Turnerinnen des SC Nordwalde ging es am Samstag nach Mettingen, wo die Rückrunde der Münsterlandliga ausgetragen wurde. Am Morgen stellten sich Kristina Kozubov, Arina Kröker, Charlotte Barthel, Charlotte Göcke, Toni Clemens, Kiki Nagel und erstmalig mit Unterstützung von Mona Karram der Konkurrenz der Münsterland-Liga 2. Am ersten Gerät konnte sich die Truppe um Trainerin Maja Rausmann über drei sturzfreie Balkenübungen freuen. Am darauffolgenden Boden verpasste Kiki Nagel um 0,05 Punkte die Tageshöchstwertung. Die meisten Punkte an Barren und Sprung steuerte Toni Clemens zum Teamergebnis bei, welches in der Summe den Erwartungen entsprach. Für die Mannschaft bedeutet dies im Gesamtklassement Rang 6, welchen es am 18. November im Relegationswettkampf zu bestätigen gilt. Am Nachmittag ging die Münsterlandliga 1 Mannschaft mit einem großen Aufgebot an den Start. Geburtstagskind Lada Pustovoy, Elsa Rausmann, Anjuli Jebanesan, Elise Henke, Johanna Michel hatten in der Hinrunde bereits Platz 3 gesichert. Nach langer Verletzungspause gab es Unterstützung von Leonie Peters und nach ihrer Rückkehr aus dem Ausland von Anne Löbbert und Greta Enkrodt. „Die acht Mädels hatten einen super Tag! An zwei Geräten konnten wir uns das beste Mannschaftsergebnis sichern und es fehlten nur 0,25 Punkte zum Tagessieg – eine klasse Leistung“ resümiert Trainerin Darja Winkel den Wettkampf. Insgesamt durfte sich die Mannschaft über Platz 3 und den direkten Klassenerhalt in der Liga freuen. Darüber hat die Turnabteilung nach diesem erfolgreichen Wochenende zwei weitere Kamprichterinnen in ihren Reihen: Pauline Hanke und Sarah Junge erhielten mit ihrem Einsatz die Lizenz und können so bei der langjährigen Kamprichterin Petra Hinterding sowie Kathi Detzel für Entlastung sorgen. Herzlichen Glückwunsch.
12. Sep. 2023 um 06:24 Uhr

Bildung braucht Bewegung