MLL Nachwuchs rueck 17Zum ersten Mal reisten die Nachwuchsturnerinnen des SC Nordwalde am Sonntag nach Mettingen um dort die Rückrunde der Nachwuchsliga auszutragen. Bereits aus den Wertungen der Hinrunde war ersichtlich, dass nur mit viel Glück ein Treppchenplatz für den SCN-Nachwuchs erturnt werden könnte. Trotzdem starteten Pauline Hanke, Johanna Michel, Annika Brune sowie Ida Kutsche, Merle Friedenberg, Leonie Peters und Elsa Rausmann mit hohen Erwartungen und gut vorbereitet in den Mannschaftsvergleich.

 

Einen konzentrierten Start lieferten die Mädchen am Schwebebalken. Hier erhielt Merle mit 12,25 Zählern die dritthöchste Tageswertung in der Pflichtübung der AK7. Mit einem Mannschaftsresultat von 46,45 Punkten fand sich die SCN-Truppe auf dem dritten Rang wieder. Am Boden konnte diese Platzierung durch eine tolle Mannschaftsleistung sogar noch gefestigt werden. Eine besonders saubere Kür zeigten hier Pauline mit 13,2 (AK8) und Leonie mit 12,7 Punkten (AK7). Wichtige Zähler lieferten auch Ida und Anni. Die zweite Hälfte des Wettkampfs zeigte den Trainerinnen Maja Rausmann und Sophia Lülf jedoch, wo der Trainingsschwerpunkt in den anstehenden Sommerferien liegen sollte: die für den Sprung und Stufenbarren nötigen Kraft-Grundlagen sollten ausgebaut werden, um den Anschluss an die oberen Platzierungen der Konkurrenz nicht zu verlieren. Die besten Nordwalder Leistungen am Barren zeigten Johanna (12,4 Punkte, AK8) und Leonie (13,0 Punkten, AK7). Weitere Zähler für das Mannschaftskonto steuerten hier Ida und Elsa bei. Am Sprung erreichten alle Mädchen zwischen 12,45 und 14,3 Punkte.

Mit einem Mannschaftsergebnis von 194,75 Zählern erreichte die jüngste Abordnung des SCN in diesem Wettkampf als auch im Gesamtklassement den vierten Rang hinter der Warendorfer SU, dem SVC Laggenbeck und dem TVE Greven.

Zum Seitenanfang