Damen bezwingen TV Friesen Telgte

Nordwalde -

Die Handballerinnen des SC Nordwalde bekommen in der Bezirksliga immer mehr festen Boden unter den Füßen. Gegen den TV Friesen Telgte, immerhin Tabellenvierter, reichte es zu einem 23:17-Erfolg.

Von Heiner Gerull

Montag, 23.04.2018, 14:04 Uhr

Pia Flothkötter war beim 23:17-Sieg gegen TV Friesen Telgte mit neun erzielten Treffern Haupttorschützin aufseiten des SC Nordwalde.
 
Pia Flothkötter war beim 23:17-Sieg gegen TV Friesen Telgte mit neun erzielten Treffern Haupttorschützin aufseiten des SC Nordwalde. Foto: Thomas Strack

Wer hätte das gedacht – in der ersten Halbserie schien es keine Rettung für die Bezirksliga-Handballerinnen des SC Nordwalde zu geben. Doch aus dem einstigen Abstiegskandidaten ist in der Rückrunde ein vollwertiges Mitglied des ersten überkreislichen Liga geworden. Der 23:17 (13:10)-Sieg gegen den TV Friesen Telgte war ein weiterer Schritt in Richtung Klassenerhalt; auch wenn es beileibe noch keinen Grund zur Entwarnung gibt.

Gegen den Tabellenvierten aus Telgte hatten die Nordwalderinnen Anlaufschwierigkeiten und sahen sich in der 16. Minute einem 4:6-Rückstand ausgesetzt. Dann aber nahm der SCN Fahrt auf und münzte den Rückstand bis zur 20. Minute beim Stand von 7:6 erstmals in einen Vorsprung um. Den gab er nicht mehr aus den Händen. 23 Sekunden vor dem Abpfiff traf Pia Flothkötter zum 13:10-Halbzeitstand. Es war einer von insgesamt neun Treffern, die Flothkötter erzielte, womit sie zur erfolgreichsten Werferin des Tages avancierte.

Nach dem Seitenwechsel hielt der TV Friesen bis zum 16:18 mit. Anschließend erzielte die Haupttorschützin des SCN zwei weitere Treffer zum 20:16 (55.). Das war zugleich die Vorentscheidung, denn spätestens ab dem Zeitpunkt hatten die Telgterinnen nichts mehr entgegenzusetzen. „Da Telgte mit einem relativ kleinen Kader angereist war und deshalb kaum Alternativen auf der Bank hatte, wollten wir das Tempo bis zum Schluss hochhalten“, sagte Nordwaldes Trainer Thomas Dirckmann. Sein Plan ging auf, denn am Ende erlahmten die Kräfte des Gegners, sodass der SCN leichtes Spiel hatte. Dirckmann: „Sicherlich war es ein wichtiger Sieg. Aber wir sind längst noch nicht am Ziel, denn auch die Konkurrenz punktet.“ – Für den SC Nordwalde trafen: Rösner (2), Benthien (2), Mensing (3), Lehmann (2), Fehlauer (1), Große Leusbrock (3), Flothkötter (9/4), Burkert (1).

Zum Seitenanfang