Gerätturnen

Training Koch 2017Was trainieren Olympiasiegerinnen??? Diese Frage stellt sich sicher jede Turnerin früher oder später einmal. Dass auch Spitzensportlerinnen immer wieder ganz einfache und konventionelle Grundelemente trainieren, stupides Krafttraining absolvieren und die manchmal auch schmerzhaften Dehnungsübungen praktizieren, ist der normalen „Durchschnittsturnerin“ dabei nicht unbedingt präsent. Greta Enkrodt, Sarah Junge und Andrea Niendieck hatten die großartige Möglichkeit, sich dieses von Ulla Koch, der Bundescheftrainerin im weiblichen Turnsport, persönlich bestätigen zu lassen. Die drei gehörten zur ausgewählten Trainingsgruppe der 10- bis 12-jährigen Mädchen im Münsterland, welche ein solches „Sondertraining“ genießen durften.

MLL Nachwuchs rueck 17Zum ersten Mal reisten die Nachwuchsturnerinnen des SC Nordwalde am Sonntag nach Mettingen um dort die Rückrunde der Nachwuchsliga auszutragen. Bereits aus den Wertungen der Hinrunde war ersichtlich, dass nur mit viel Glück ein Treppchenplatz für den SCN-Nachwuchs erturnt werden könnte. Trotzdem starteten Pauline Hanke, Johanna Michel, Annika Brune sowie Ida Kutsche, Merle Friedenberg, Leonie Peters und Elsa Rausmann mit hohen Erwartungen und gut vorbereitet in den Mannschaftsvergleich.

MML gesamt 17Eine Platzierung auf dem Podest – das war das Ziel der Münsterlandliga 1-Formation und eigentlich haben sie es auch geschafft. Wäre da nicht dieses kleine Wörtchen „wenn“… Dieses Mal ohne Kathi Höner und Lilian Weisgerber wurde „auf dem letzten Drücker“ Lada Pustovoy aus der 3. Mannschaft nachnominiert, die mit Bestleistungen im vorangegangenen Wettkampf der 3. Liga auf sich aufmerksam machte. Sie sollte Kirsten Nagel, Ruth Ludowicy, Anne Löbbert und Sarah Junge unterstützen und den Ausfall von gleich zwei Leistungsträgerinnen kompensieren – eine große Herausforderung.

Oberligaabschluss 2017Riesige Erleichterung machte sich auf den Gesichtern der Oberligaturnerinnen breit, bevor sie in frenetischen Jubel ausbrachen. Damit hatte nach der durchwachsenen Vorrunde und dem andauernden Ausfall von Maj Lill Eppe niemand mehr wirklich gerechnet. Die erste Nordwalder Formation bewies an diesem letzten Wettkampftag in Jöllenbeck einmal mehr, dass man sie nicht unterschätzen sollte.

Zum Seitenanfang