Der erste Verlustpunkt hat die Schülermannschaft der Badmintonabteilung des SC 28 Nordwalde erwischt. Beim ersten Heimspiel in diesem Jahr kam die Schülermannschaft in der Bezirksliga nicht über ein Unentschieden gegen den Tabellenzweiten Union Lüdinghausen hinaus. Dieser Punktverlust hat aber auch einen triftigen Grund. Die Nummer Eins in der Mannschaft, Philip Scholthaus, laboriert an einem gebrochen Zeh und fällt somit für weitere Spiele aus. Im Hinspiel, in Lüdinghausen, kam die Mannschaft noch zu einem deutlichen 6:2 Sieg.

 

Ohne Philip musste der Trainer die Mannschaft neu aufstellen und es hat erfreulicher Weise zum Unentschieden 4:4 gereicht. Ein 5:3 Sieg lag zwischenzeitlich in der Luft, im ersten Herrendoppel mit Bastian Koberg/Jon Schürmann ging das Spiel über drei lange spannende Sätze, in denen immer wieder die Führung wechselte, am Ende hieß aber leider 21:18/19:21/20:22 für Lüdinghausen. Dafür spielten aber Bastian Kober im 1. Einzel (21:18/21:13), Franziska Lülf (21:10/21:7), Victoria Südbeck/Franziska Lülf im Mädchendoppel (21:12/21:5) und im gemischten Doppel Victoria Südbeck/Jon Schürmann (21:16/21:12) die nötigen Punkte für das Remis ein. Der Abstand zum Tabellenzweiten bleibt damit weiterhin auf drei Punkte und Nordwalde ist auch weiterhin der unangefochtene Tabellenführer.

Die Jugendmannschaft hatte die Sportfreunde aus Billerbeck zu Gast und konnte in Bestbesetzung aufspielen. Ein sicherer und guter 5:3 Sieg baute die Tabellenführung auf sechs Punkte Vorsprung weiter aus.

Die Minimannschaft traf auf die jungen Sportler aus Dülmen und konnte den 6:0 Sieg aus der Hinrunde wiederholen und baute damit die Tabellenführung ebenfalls weiter aus. Am 3. Februar geht die Jagd nach den Punkten weiter, dann haben alle drei Mannschaften ein Auswärtsspiel.

Zum Seitenanfang