Der letzte Spieltag für die jungen Badmintonsportler des SC 28  Nordwalde ging am Samstag über die Bühne. Die erste Jugend hatte spielfrei, das Spiel der Schülermannschaft wurde krankheitsbedingt in den Januar verlegt und so musste nur die Minimannschaft ran und zwar beim Tabellennachbar ASC Schöppingen. Schon das Hinspiel gestaltete sich schwierig, da die Schöppingener der größte Widersacher der Nordwalder in dieser Saison sind.

 

Das Hinspiel wurde wohl 6:0 gewonnen, das bedeutete aber nicht, dass das Rückspiel ein Spaziergang werden sollte. Schon zu Beginn in den beiden Doppel musste der Coach immer wieder steuernd eingreifen bis Hannah Eesmann/Angelina Hegwer, 1. Doppel und Niklas Kamm/Constantin Tertilt, 2. Doppel, den richtigen Zugriff auf den Gegner fanden. Am Ende konnten beide knapp in zwei Sätzen gewinnen. Das erste Einzel mit Angelina Hegwer ging sicher und deutlich an Nordwalde, 21:16/21:11. Tim Hugemann im dritten Einzel machte von Anfang an klar wer der Herr des Geschehens ist und gewann sicher mit 21:18/21:10. Das zweite und vierte Einzel mit Hannah Eesmann und Antonina Mühlenkamp musste beide über drei schwere lange Sätze. Hannah konnte im dritten Satz dann ihre Stärke ausspielen und gewann mit 22:20/23:25/21:12. Antonia verlor leider im dritten Satz und so hieß das Gesamtergebnis 5:1 für Nordwalde. Das bedeutet, dass alle drei Jugendmannschaften nicht nur als Tabellenführer, sondern auch ohne Punktverlust ins neue Jahr ziehen. Ein toller Erfolg für die jungen Sportler.

Zum Seitenanfang