thumb bad schuel 01.17Das hat die Badmintonabteilung des SC 28 Nordwalde noch nicht erlebt, drei Mannschaften im Jugend- und Schülerbereich und alle drei sind jetzt schon Herbstmeister, zwei Spieltag vor Ende der Hinrunde. Am Freitagabend leitete die Schülermannschaft in der Bezirksliga in Lüdinghausen beim Tabellenzweiten den ersten Schritt zu diesem Erfolg ein. Mit einem ganz sicheren 6:2 Erfolg kamen sie zurück. Besonders das 1. Herrendoppel mit Jon Schürmann/Bastian Koberg zeigten ein super Spiel gegen die bis dahin ungeschlagene Paarung aus Lüdinghausen 21:14/18:21/21:15.

 

Das Damendoppel Franziska Lülf/Victoria Südbeck ist zurzeit in sehr guter Form und schickte die Gegnerinnen mit 21:4/21:5 zum Duschen. Philip Scholthaus konnte ebenfalls im Einzel und im Mixed mit Franziska Lülf mit sehr gutem Spiel zum Erfolg beitragen. Victoria Südbeck hatte auch im Einzel keine Probleme mit ihrer Gegnerin.

Am Samstag musste die erste Jugendmannschaft in der Bezirksklasse zum Tabellenzweiten nach Billerbeck. Alle wussten von der wohl schwersten Aufgabe in der laufenden Saison. Eine Hiobsbotschaft am Freitagabend, Clara Tan musste sich krank von der Mannschaft abmelden. So musste Victoria Südbeck aus der Schülermannschaft in der Jugend aushelfen. Ungewöhnlich Umstände in Billerbeck überraschten die jungen Sportler, im anderen Hallenteil wurde ein Volleyballspiel ausgetragen mit einer sehr großen Geräuschkulisse, das kannten sie nicht. Die beiden Herrendoppel mit Lukas Bußmann/Tjard Heinze und Kevin Aydin/Leon Ilge gingen sicher an Nordwalde. Das Mädchendoppel musste sich erst einmal finden und spielten dann aber drei ganz hervorragende Sätze leider ohne das nötige Glück 21:18/17:21/21:23. Auch die drei Herreneinzel gingen zum Teil überraschend hoch an Nordwalde, zum Beispiel Lukas Bußmann beide Sätze zu 8 gewonnen. Das Mädcheneinzel mit Victoria Südbeck war dann für Billerbeck der „Genickbruch“. Victoria spielte die um vier Jahre ältere Dame aus Billerbeck förmlich an die Wand. Mit 21:17 und 21:14 zeigte sie ihr bis dahin wohl bestes Badminton. Die Minimannschaft musste zum Auswärtsspiel nach Dülmen, zum Tabellenvierten und ließ dort ebenfalls nichts anbrennen. Mit einem sicher 6:0 Sieg und ohne Satzverlust kamen sie wieder zurück.

Alle drei Mannschaften sind zudem ohne Verlustpunkte und gehen somit mit einer blühten reinen Weste in das letzte Spiel der Hinrunde am kommenden Samstag in Nordwalde.

Zum Seitenanfang